Intra Act Plus Konzept


Intra Act Plus Konzept (IAP)

Bei Verhaltensstörungen z. B. bei AD(H)S, bei Widerständen/Aggressionen, Machtkämpfen, Ängsten/sozialer Unsicherheit und Lernstörungen, die sich oft in Anstrengungsvermeidung zeigen, kommt dieses Konzept zum Einsatz. Zugrunde liegende Beziehungsstörungen werden dabei ebenso erfasst.

Dieses Behandlungskonzept IAP ist für Säuglinge, Kinder und Jugendliche und ebenso für Erwachsene geeignet. Der Prävention von seelischen Störungen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Das IntraActPlus Konzept ist ein verhaltenstherapeutisch orientierter Therapie- und Interventionsansatz auf Basis von Ergebnissen der psychologischen Grundlagenforschung. Stärker als in der Verhaltenstherapie üblich, wird Beziehung mit in die Arbeit einbezogen. Um die Beziehungssignale zu erfassen, die meist im Bereich von Millisekunden gesendet und verarbeitet werden, wurde als Besonderheit des IntraActPlus Konzeptes die Videoarbeit perfektioniert.

Das IntraActPlus Konzept hilft mit Videounterstützung Verhaltensstörungen, Lernstörungen oder auch Ängste aufzulösen. Durch die Videounterstützung fallen den Eltern besonders die unbewussten Beziehungssignale auf. Sobald diese bewusst gemacht werden, sind die Signale veränderbar. Zusammenhänge zwischen eigenem Verhalten und dem Verhalten des Kindes werden besser gesehen und führen auch bei den Kindern zu einer hohen Zustimmung und zu besserer Mitarbeit. Damit geht in der Regel eine Verhaltensänderung einher. Sie sehen schneller, was Ihrem Kind hilft, sich anders zu verhalten.

Kinder und Jugendliche lernen mit Hilfe des IAP Konzeptes einfach schneller, sind motivierter, kooperativer und selbstsicherer.

Kinder mit Aufmerksamkeits- und Konzentrationsproblemen, die z.B. schlechter oder gar nicht lesen und schreiben lernen, werden hier durch videounterstützte Verhaltenstherapie erfolgreich behandelt.
Dieses Konzept ist so erfolgreich, da die Eltern durch ein Wahrnehmungs- und Verhaltenstraining am eigenen Kind mit in die Behandlung einbezogen werden. Die Eltern lernen in direkter Beratung und Anleitung, die Theorie sofort praxisnah an ihrem eigenen Kind anzuwenden und ihr Kind so bestmöglich hin zu einem positiven Verhalten zu steuern. Ziel aller Intervention ist der Aufbau einer positiven Eigensteuerung des Kindes.

Bei Erwachsenen ermöglicht die ausgefeilte Videoarbeit ein extrem effektives Arbeiten. Bewusstes wie auch unbewusstes Verhalten kann damit äußerst schnell von allen Beteiligten erfasst und wenn notwendig verändert werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen